Sibylle Kuhne - Schauspielerin & Sprecherin

Bühnenfotos

Foto aus "Die amerikanische Päpstin" (Foto: Will Kneutgen) "Die amerikanische Päpstin" (Foto: Will Kneutgen)
Foto aus "Die amerikanische Päpstin" (2016) Die amerikanische Päpstin (2016)
Foto vom "Heinrich Heine-Romantikabend" Heinrich Heine-Romantikabend
Foto aus "Oskar und die Dame in Rosa" (2014) Oskar und die Dame in Rosa (2014)
Foto aus "Ich bin mit der Sonne verwandt" ("Memoiren der Sarah Bernhardt") (2013) "Ich bin mit der Sonne verwandt" ("Memoiren der Sarah Bernhardt") (2013)
Foto aus "Meine tolle Scheidung" (2012) "Meine tolle Scheidung" (2012)
Foto aus "Sechs Tanzstunden in sechs Wochen" (2010) "Sechs Tanzstunden in sechs Wochen" (2010)

Esther Vilar
DIE AMERIKANISCHE PÄPSTIN
mit Sibylle Kuhne 

Im Jahre 2022 besteigt eine Frau den Thron des Papstes.
Johanna II. findet eine in jeder Hinsicht ruinierte Kirche vor, der die Gläubigen davonlaufen. Was tun? Brauchen wir einen Gott?

Esther Vilars grandioses Stück regt dazu an, sich Gedanken zu machen über unser Verhältnis zum Glauben.

Intelligent, brisant, provokant!

 

HALT MEIN HERZ FEST! Leidenschaft in Poesie & Musik

Die Schauspielerin Sibylle Kuhne spricht expressive Liebeslyrik von Else Lasker-Schüler, Texte von Eva Strittmatter und Erotisches von Elsa Asenijeff.
Drei Dichterinnen mit starker Ausdruckskraft und großer Liebesfähigkeit, die ausbrechen wollten aus einem sie einengenden Leben.

Musikalische Begleitung:
Isolde Dreßler – Violine, Carmen Dreßler – Violoncello

www.julica-klaviertrio.de

 

Vitae:

Else Lasker-Schüler
(1869-1945), herausragende
Vertreterin des literarischen Expressionismus. Getrieben von „brennenden Lebensgewalten“ schrieb sie „Lieder der Liebe“ voller Melancholie, Schmerz und Begehren.
„Die größte Lyrikerin, die Deutschland je hatte. Ihre Sprache war ein üppiges, prunkvolles, zartes Deutsch. Darin vermochte sie ihre leidenschaftlichen Gefühle auszudrücken, ohne das Geheimnisvolle zu entschleiern ...“ (Gottfried Benn)

 

Eva Strittmatter (1930-2011),

Schriftstellerin. Unvergessen vor allem ihre Gedichtbände und ihre "Briefe aus Schulzenhof". Ein Leben auf dem Lande, mit Kindern, Tieren, prominenten Gästen, an der Seite eines bekannten Schriftstellers.
Sie ringt sich ihr eigenes Dichterleben im arbeitsreichen Tagesablauf ab. "Ich sehne mich nach Ausbruch und warte auf Gelegenheit."
Eva Strittmatter wurde zur populärsten Lyrikerin der DDR.

 

Elsa Asenijeff (1867-1941);

Schriftstellerin, Philosophin, Lebensgefährtin des Malers und Bildhauers Max Klinger. Sie zählte zu den ersten weiblichen Studierenden der Leipziger Universität.
Elsa Asenijeff hat expressive Lyrik verfaßt, pointiert-philosophische Prosa geschrieben, setzte sich für die Rechte der Frau ein und war ein Vollweib. Eine äußerst faszinierende, mitunter auch extravagante Persönlichkeit.

 

SENGENDE PASSION –
ELSAS TÖCHTER

Buchpräsentation & Lesung

„Die sengende Passion oder Studien zu Tatjana “ – Rekonstruktion eines Liebespoems von Elsa Asenijeff. Herausgeberin: Rita Jorek. Illustrationen: Dagmar Zehnel.
Moderation und Lesung: Sibylle Kuhne − Schauspielerin.
Elsas „Töchter“ sind all die wunderbaren Dichterinnen in ihrer Nachfolge bis heute.
Die Leipziger Autorin Gisela Kohl-Eppelt begleitet ihre melancholischen Texte auf dem Akkordeon. Mit Lyrik und Prosa stellt sich die junge Maria Hoffmann vor.

 

Ein Buch
AUFSCHLAGEN
Performance & Lesung

Heiter-besinnliches Programm mit Sibylle Kuhne

Träume wagen!
In der Performance wird ein begehbares Buch zum Erlebnis, das alle Sinne anrührt.
Hommage an die hohe Buchkunst der Leseverführung.

 

Anschließend Witziges, Eitles, Ironisches aus Texten u.a. von Ephraim Kishon, Elke Heidenreich, Hermann Hesse.

 

ROMANTIK-ABEND

Heinrich Heine
(1797 – 1856) ist einer der bekanntesten und beliebtesten deutschen Dichter.

Sibylle Kuhne jubelt und trauert mit dem spöttischen Dichter, wenn sie seine berühmten Verse vorträgt. Sie erzählt manch kuriose Begebenheit und amouröse Schnurre.
Heine hadert mit Gott und mit sich selber. Er liebt Dampfnudeln und dicke Frauen. Die Lorelei singt ihr süß-verderbliches Lied.

Das Akkordeon-Duo Ef&Es entführt uns musikalisch nach Frankreich mit Chansons und Musettes.

 

ALLES IST EINS

Rainer Maria Rilke
(1875 – 1926) war ein großer „Sänger der Liebe“, voller Sehnsucht nach Vollendung und Erlösung. Ein Tröster, der uns an die Hand nimmt und entführt zur Quelle allen Seins. „Du mußt das Leben nicht verstehen, dann wird es werden wie ein Fest“.

Sibylle Kuhne trägt berühmte Gedichte vor wie „Ich lebe mein Leben in wachsenden Ringen“ oder „Alles ist Eins“. Tauchen Sie ein in die Magie eines Dichters.

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Sibylle Kuhne Schauspielerin. Sprecherin für Funk und Fernsehen, Synchron und Werbung. Hörbücher. Seminare.